University of Heidelberg

Health departement of Germany, Stanford University USA

  • Studie 1

    Übertragung von zeckenübertragenen Krankheiten, Schlussfolgerung: (englisch)

  • Studie 2

    Übertragung von zeckenübertragenen Krankheiten, Schlussfolgerung:

Werner Johansson

Neuigkeiten

Wir liefern ab sofort nach Bezahlung über Paypal. Wenn möglich am gleichen Tag! Dazu bekommen Sie kostenlos meinen aktuellsten Flyer über die neusten und sehr praktischen Tipps zur Vorbeugung, entstanden dank meiner ehrenamtlicher Zeckenforschung seit 2003.

Gerne schicke ich auf Anfrage ein paar extra Flyers zum Verteilen. Ich freue mich, wenn die Infos verteilt werden.  Ich biete gerne auch Artikeln und Vorträge an zum Thema. Es ist einfach meine Mission.

Wir freuen uns sehr, dass Baxter, der FSME-Impfstoffhersteller, allen ihren Angestellten in Deutschland die 3iX Zeckenschlinge geschenkt und viele meine Falltests mit 5 Jahre Verspätung bestätigt haben. Siehe “Zeckenforschung” oben!

Vorsicht! Nur die 3iX Originalschlinge aus Schweden ist zum Drehen empfohlen. Andere Zeckenentferner, wie Zeckenschlingen die sehr günstig angeboten werden, entsprechen lange nicht meine Kriterien für einen optimalen Zeckenentferner, genau so wenig wie eine zu grobe Zeckenzange,  Zeckenpinzette oder Zeckenkarte.
Die Richtige Zeckenentfernung und Vorbeugung ist das A und O um nicht krank zu werden.
Seit 2000 verwende ich 3iX Zeckenschlinge, das Original aus Schweden. Die ist ausschließlich zum Drehen entwickelt und funktioniert perfekt, wie eine feine Rohrzange. Sehr viele Entferner sind zum Drehen ungeeignet und viel zu grob. Das Drehen geht wesentlich schneller weil die Widerhaken am Saugrohr und der Klebstoff von der Zecke sich durch drehen besser und schneller lösen. Es ist offensichtlich! Die Zecke steht dadurch viel kürzer unter Stress, was Haustiere und Kleinkinder lieben, weil es fast schmerzlos ist. Ziehen Sie mal eine Zecke vom Augenlied vom Hund sekundenlang weg, was empfohlen wird, viel Spaß! Für das Ziehen ist mir kein einziges vernünftiges Argument oder Studie bekannt. Lachhafte Argumente wie „Die Zecke soll man nicht herausdrehen, weil die keine Gewinde haben“ gibt es schon ein paar. 3iX Zeckenschlinge greift mit nur 0,1 mm, fein genug auch für die Zecken-Larven mit ca. 0,4mm Körperlänge. Die kann man nicht falsch ansetzen, wenn man die Bedienungsanleitung folgt. Der Druck auf die Zecke ist von der Schlinge festgelegt und nicht von Benutzer, was das Abreißrisiko wesentlich verringert. Ein Entferner sollte überall einsetzbar sein, z.B. im Haar, im Bauchnabel, zwischen den Pfoten usw. was oft nicht der Fall ist. Unnötige Gewalt wie Ziehen, Hebeln, betropfen usw. sollte nicht sein und versetzt logischerweise die Zecke in unnötiger Stress und erhöht dadurch vermutlich das Übertragungsrisiko. Der optimale Zeckenentferner sollte für Mensch und Tier sein, von Profis und Leihen leicht zu bedienen sein.

In Bayern sind inzwischen alle Landvermessungsangestellten mit der Originalschlinge 3iX ausgestattet!
Sowie ca. 25.000 Ärzte in Deutschland!

Viele Forstverwaltungen haben bereits die Schlinge an ihre Förster geschenkt. In Bayern gilt einen Zeckenstich als Arbeitsunfall.

Laut Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. auf der Basis: Diagnosen ICD-10: A69.2 der Technikerkrankenkasse (TK) für das Jahr 2008, gab es hochgerechnet ca. 743.000 Neuerkrankungen der Lyme-Borreliose in der BRD 2008. 2009 ca. 798.400! Nur ca. 50% der Betroffenen, bekamen diese festgestellte Wanderröte! Die tatsächliche Zahl liegt also weit darüber!

Dank Synlab wissen wir, dass fast jede dritte Zecke auf Borreliose positiv im Durchschnitt ist. (So einen großen Test gab es mein Wissen nach noch nie, fünfstellig.) Davon überträgt laut eine Studie, siehe links, ca. 27% davon Borreliose an den Menschen.
Fast jeder 10-te Stich überträgt damit Borreliose an den Menschen. Meinen neuen Partner, ArminLabs,  www.arminlabs.com , Tel: +49 821 78093150, testet auch Ihre Zecken sehr zuverlässig und kann ich nur empfehlen. Einen billigen schnelltest daheim würde ich nie machen, es geht ja um mein Leben.

Bitte entschuldigen Sie mein Deutsch, bin halt Schwede. Bei Fragen einfach melden.